.

Die CD kann zum Preis von 7,50 Euro incl. Versand (D) erworben werden.

Beim Erwerb eines Rollbildes mit Kalligraphie wird bei Interesse eine CD kostenfrei beigefügt.

Beispielseite

HONRAI MU ICHI MOTSU

Die digitale Sammlung von Kalligraphien (Bokuseki) enthält über 1500 Beispiele und wird laufend erweitert. Sie ist gegliedert in:

- Listen (Word) der Kalligraphen aus China und Japan mit ihren Lebensdaten (soweit bekannt) und Texten ihrer Werke

- Kalligraphien mit deutscher Übersetzung sowie den verwendeten Zeichen (Kanji) und ihrer Bedeutung, geordnet nach Anzahl der verwendeten Kanji, dargestellt im jpg-Format (150 - 300 Pixel/inch), ausgedruckt DIN A4

- Zuordnung von Kalligraphien zu Jahreszeiten

Die folgenden Zenmeister sind mit einer größeren Anzahl von Kalligraphien vertreten:   

- Hakuin Ekaku, 1685 - 1768, Abt des Myōshinji      46 Kalligraphien  

- Sengai Gibon, 1750 - 1837,                                   139. Abt des Shōfukuji,  25 Kalligraphien  

- Nakahara Nantenbō, 1839 - 1925,                       586. Abt des  Myōshinji, 28 Kalligraphien

- Fujii Kaidō, 1937 - 1984, 515. Abt des Daitokuji,   64 Kalligraphien

- Nishigaki Daidō, 1908 - 1985,                               Abt des Gokurakuji, 72 Kalligraphien

- Hosoai Katsudō, 1919 - 1985, Abt des Ryugenin  49 Kalligraphien

- Adachi Taidō, 1937 - 2009, Abt des Untakuji            43 Kalligraphien

- Harada Shodō, *1940, Abt des Sogenji        169 Kalligraphien

- Kobayashi Taigen, *1941,  Abt des Ōbaiin     44 Kalligraphien